Lernberatung/Lerncoaching

«MAN SOLL DENKEN LEHREN
NICHT GEDACHTES»
(CORNELIUS GURLITT)

 


FÜR WEN?

 

Lernberatung/Lerncoaching ist für jeden da.

 

kompetenz-beratung rita-lena klein richtet sich mit ihrem spezifischen pädagogsich-psychologisches Förderkonzept grundsätzlich an Lernende und Lehrende aller Altersklassen. 

 

Lernberatung/Lerncoaching eignet sich für Schüler, Studierende, Auszubildende und Eltern von Kindern und Jugendlichen mit speziellen Bedürfnissen oder Schwierigkeiten im schulischen Bereich. Weiter geeignet ist das Lerncoaching vor einer grösseren schulischen Herausforderung.

 

Lehrpersonen erhalten Coaching, Beratung und Begleitung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit besonderen schulischen Bedürfnissen und zur Förderung von lernschwachen/lernblockierten Schülern und Schülerinnen.

 


LERNBERATUNG/LERNCOACHING FÜR PRIMARSCHÜLER UND FÜR ELTERN MIT LERNENDEN KINDERN

 

Lerncoaching dient der Begleitung und Entwicklung der individuellen Lernfähigkeit und zentraler Lernstrukturen zum Erwerb unserer Kulturtechniken (Lesen, Schreiben, Rechnen). Auf dem Hintergrund aktueller lernpsychologischer und neurowissenschaftlicher Erkenntnisse ermöglicht es ein positves, effizientes Lernverhalten als auch verbesserte Lerntechniken. Sowohl bei Lernschwächen als auch bei besonderer Begabung.
Ziel ist es, Kind und Eltern Strategien zu vermitteln, die sie am Anschluss an die Förderung weiterhin anwenden können.

Je nach Wunsch und Alter des Kindes arbeite ich mit Ihnen als Eltern eng zusammen. Oftmals macht es sogar Sinn, nur mit Ihnen als Eltern zu arbeiten. Dank der richtigen Unterstützung der Eltern können Lern- und Leistungsstörungen schon früh erkannt und gut behoben werden. Ein frühzeitiges Auffangen von Schwierigkeiten ist grundsätzlich empfehlenswert. Je tiefer die Spirale sich nach unten bewegt hat, desto schwieriger und länger ist der Aufwärtsweg.

 

Typische Themen sind:

  • eskalierende Hausaufgabensituationen
  • Lernunlust / Motivationsabfall
  • wenig Lernerfolge in spezifischen Fächern trotz hohem Zeitaufwand
  • Dyskalkulie
  • Lese-Rechtschreibeschwäche 
  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsprobleme (ADS, ADHS)
  • Schwierigkeiten in der Arbeitsorganisation
  • ungenügende Lernstrategien / Lerntechniken
  • mangelndes Selbstvertrauen
  • Beziehungsschwierigkeiten, Mobbing, Prosoziale Kompetenz

 

Für Kinder von ca. 6-12 Jahren (oft in Begleitung der Eltern)

 

Mehr zu:

Lerncoaching für Eltern mit lernenden Kindern 

Lerncoaching für Primarschüler

 



LERNCOACHING FÜR JUGENDLICHE UND ERWACHSENE

 

  • Sind Sie ein Schüler, der lernen muss oder lernen darf?
    Oft zeigt sich erst in der Oberstufe oder gar im Studium, dass viele Menschen nie gelernt haben zu lernen. Dank ihrer Intelligenz konnten sie mangelnde Lernstrategien gut kompensieren. Diese Erfahrung wird jedoch oft teuer bezahlt, da Lerntechniken fehlen.Im Lerncoaching möchte ich Ihnen gerne zeigen wie Sie eine gesunde Einstellung zum Thema Lernen und Leisten entwickeln können und mit welchen Organisations- und Strukturierungstechniken erfolgreiches Lernen (wieder) möglich wird und welche Möglichkeiten zur Motivationssteigerung Sie erlernen können. 

 

  • Sind Sie ein Erwachsener, der weiss, dass lebenslanges Lernen heute eine Notwendigkeit ist?
    Lernen im Erwachsenenalter hat oft andere Themen als in der Schulzeit und häufig sind die Bedingugnen anders. Reifere Hirne haben andere Möglichkeiten und Grenzen. Aber sehr viel Potenzial! Ich zeige Ihnen gerne wie Sie wieder zu mehr Freude und Erfolg im Lernen und Leisten kommen.

 

Sind Sie bereit, sich aktiv mit Ihren Einstellungen und Ihrem Lernverhalten auseinanderzusetzen und ein wenig zu experimentieren? 

Können Sie es verkraften, wenn ich Ihre Einstellung zum Thema Lernen ab und an hinterfrage und dabei nicht immer nur mit Samthandschuhen mit Ihnen umgehe? Ja? Dann sollten Sie sich bei mir melden!

 

 

Typische Themen sind:

 

  • Motivationssteigerung
  • eigene Einstellung zum Lernen 
  • Verbesserung der Selbstorganisation
  • Verbesserung der Merkfähigkeit
  • effektivere Prüfungsvorbereitung
  • Verminderung von Prüfungs- und Versagensängsten 
  • Bewältigung von Blockaden
  • Abbau von Leistungs- und Konzentrationsstörungen
  • Unterstützung bei Abschluss oder Bachelorarbeiten

 

Für Jugendliche ab ca. 13 Jahren und Erwachsene

 

Mehr zu:

Lerncoaching für Jugendliche und Erwachsene 

 



WAS IST LERNBERATUNG/LERNCOACHING?

 

Eine allgemein gültige Antwort lässt sich darauf nicht geben und der Begriff ist ein derzeit in der Pädagogik vieldiskutiert. Lerncoaching ist keine geschützte Bezeichnung. Sie werden bei tiefergehender Recherche demnach auch keine einheitliche Definition von Lerncoching finden - leider. Am besten passt für mich wohl folgende Aussage:

 

«Vorhilfe anstatt Nachhilfe!»

 

Lernberatung/Lerncoaching bedeutet Auseinandersetzung und Training. Kinder und Erwachsene erhalten Unterstützung, indem ungünstige Vorgehensweisen beim Lernen erkannt, analysiert und darauf basierend erfolgreichere Lern- und Gedächtnisstrategien installiert und nachhaltig trainiert - sprich automatisiert - werden. Zusätzlich wird auf eine möglichst optimale Lernumgebung, auf eine unterstützende Lerneinstellung und auf lernförderliche Beziehungen geachtet.


Lernberatung/Lerncoaching ist eine zeitlich begrenzte (in aller Regel 2-5 Sitzungen), individuelle und professionelle Beratung für Lernende. Je nach Alter unter Einbezug ihrer Bezugspersonen. Der Nutzen als auch der positive Effekt von Lerncoaching ist vielfach erwiesen und nicht von der Hand zu weisen (vgl. z.B: Hardeland 2013, 20-27).  


  • ZIELE

Im Lerncoaching werden die Lernleistung des Lernenden untersucht, lernhemmende Vorgehensweisen erkannt und analysiert, gemeinsam Ziele erarbeitet und erfolgreiche Lösungsmöglichkeiten entwickelt und nachhaltig trainiert. Dabei wird auf die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Lernenden eingegangen und ein spezifisches, individuell auf sie zugeschnittenes Programm zusammengestellt. Dabei kommen verschiedene Methoden zur Anwendung:


Dank der Vielfalt dieser Methoden und dem Einsatz spezifischer Förderprogramme finden Lernende neben rein fachlichen Fertigkeiten wieder eine psycho-physische Balance. So dass sie ihre Kompetenzen verbessern und die schulischen Anforderungen mit geringerer Anstrengung und Frustration, dafür mit mehr Freud und Erfolg angehen können. Es geht um mehr als "Lernen lernen".
Wesentliches Ziel ist es, den Lernenden zur Selbstregulierung und Steuerung seines Lernprozesses zu befähigen, so dass dieser (wieder) effektiv, zufrieden und erfolgreich lernt. "Help your self" steht an oberster Stelle! 

 


  • UNTERSCHIED ZUR NACHHILFE

 «Können statt Wissen»

Lerncoaching ist im Gegensatz zur oftmal teuren Dauereinrichtung "Nachhilfe" grundsätzlich lernstoffunabhängig. Anstatt ausschliesslich -und meist nur kurzfristig wirksam - am aktuellen Lernstoff zu arbeiten, gehen wir im Lerncoaching der Sache auf den Grund und schaffen die Voraussetzungen für eigenständiges und effektives Lernen. Durch das Lerncoaching findet eine Optimierung der eigenen Lernkompetenz statt. Insofern macht sich das Lerncoaching nicht abhängig vom aktuellen Lernstoff, denn wenn es Lücken gibt und das Basiswissen (noch) nicht gut sitzt, wird ein sinnvoller Aufbau schwierig. Jedes Haus fällt in sich zusammen wenn das Fundament nicht fest und sicher verankert ist. Deshalb gilt es im Lerncoaching die Basis zu festigen und vorerst gezielt nicht auf den aktuellen Schulstoff einzugehen sondern allenfalls bereits abgeschlossene Themenbereiche nach individuelem Bedürfnis nochmals zu automatisieren und mittels sinnvollem Üben nachhaltig zu verinnerlichen.



ICH BIETE

 

Wir kochen alle mit Wasser, dennoch unterscheidet sich ein Lerncoaching bei mir durch einige spezifische Merkmale von anderen Lerncoachingangeboten.

Als anerkannte Diplompsychologin FH verfüge ich über vertiefte (lern-)psychologisches Zusammenhänge, welche für das Verständnis von Lernprozessen von massgeblicher Bedeutung sind und mich von rein pädagogisch orientierten Lerncoaches unterscheiden. 

Kompetenz und Wissen in den Bereichen:

  • Entwicklungspsychologie
  • Lernpsychologie
  • Entwicklungspsychologie
  • Verhaltenspsychologie
  • Neuropsychologie
  • Psychopathologie
  • u.a.

Mit meiner Ausbildung zur Lernberaterin Praktische Paedagogik/Evolutionspädagogik© bringe ich - als einzige Lernberaterin auf Platz Zürich - ein zusätzliches praktikables Diagnose- und Interventionsverfahren mit. Mit dem spezifischen Modell kann über die Beobachtung spezifischer Bewegungsmuster identifiziert werden, in welcher Hirnentwicklungsstufe eine Blockade vorherrscht. Die spezifisch entwickelten Bewegungsübungen helfen, Gehirnbereiche neu miteinander zu verknüpfen und so Blockaden gezielt und ergänzend zu lösen.  Erkenntnisse aus der Gehirnforschung und der Pädagogik werden integriert und greifen ganz besonders dann, wenn Sprache versagt. Denn wo Sprache versagt, hilft Bewegung!! Dies ist gerade bei Kindern häufig sehr hilfreich. 

 

 


Bei Fragen oder Unklarheiten nehmen Sie doch Kontakt auf. Ich berate Sie gerne bei einem unverbindlichen Gespräch.